„Bei uns in Bayern nennen wir es hiesig“

Eine besonders große Rolle spielt für uns die Auswahl der zu verarbeitenden Tiere.

Rinder und Schweine erhalten wir von der Familie.

Andreas Bruder Bernhard kümmert sich liebevoll um die Tiere. Die Glonntaler Strohschweine kommen im Alter von drei Monaten vom benachbarten Ferkelhof zu Geisenhofers Landwirtschaft. Bis sie schlachtreif sind, leben sie in einem offenen Stall auf Stroh.
Die Rinder kommen aus einer Weidenmutterkuhhaltung im Alter von sechs Monaten zu den Geisenhofers und wachsen dort ca. 24 Monate in einem Freiluftstall auf.

ferkel-sw

„Alle guten Dinge sind… 4 Handwerker“

Was sonst noch so von der Familie produziert wird? Die knusprigen Brezn und luftigen Semmeln kommen aus der Bäckerei Geisenhofer. Andreas Bruder Stefan führt mit seiner Frau Stephi die Handwerksbäckerei.

Und unser Jüngster, Simon? Der hat eine Leidenschaft für Kaffee und röstet jetzt sogar seinen eigenen Kaffee.

stefan1
Bernhard 3
Simon

„Wir wollen ehrlich sein, alles können wir nicht mit unserer Familie abdecken“

Aber um die 80 % unseres Sortiments kommt aus der Familie. Das verspechen wir dir!
Unser Geflügel, Kalb oder Wild erhalten wir von lokalen Landwirten.
Wir schätzen Produkte aus der Region und so kommen auch Eier, Honig, Kartoffeln oder saisonales Gemüse von deinen Landwirten aus der Umgebung.